AUSSTELLUNGEN

AUGUST MACKE - GANZ NAH

August Macke, Gartenbild, 1911, Ölfarbe auf Leinwand, 70 x 88 cm, Kunstmuseum Bonn, Dauerleihgabe Stiftung Kunst im Landesbesitz, Nordrhein-Westfalen, Foto: David Ertl, Köln

Mit Eröffnung des Neubaus zeigt das Sauerland-Museum vom 1. September - 8. Dezember 2019 eine Ausstellung über den in Meschede geborenen Maler August Macke. 

August Macke zählt zu den bekanntesten deutschen Malern des Expressionismus und wird im Allgemeinen als typisch rheinisch wahrgenommen. Seine familiären Wurzeln liegen jedoch im Sauerland: Er wurde in Meschede geboren.

In der Ausstellung begeben sich die Besucher zunächst auf die Spuren Mackes und seiner familiären Wurzeln in seiner Geburtsstadt Meschede. Anschließend wird der Künstler mit seinen Zeichnungen, Druckgrafiken und unverwechselbaren Ölgemälden vorgestellt.

AUSSTELLUNG VOM BERUFSKOLLEG BERGKLOSTER BESTWIG

Einige Schüler der gestaltungstechnischen Klassen des Berufskollegs setzen sich intensiv mit der NS-Zeit auseinander, die in der Dauerausstellung des Museums thematisiert wird. Ihre Eindrücke verarbeiten sie künstlerisch-visuell. Die daraus entstandenen Werke zeigen sie in einer Sonderausstellung im Blauen Haus. Die Ausstellungseröffnung findet im Rahmen des Internationalen Museumstags am 19. Mai um 11 Uhr statt.

Termin: 19. Mai - 16. Juni 2019, Blaues Haus

Öffnungszeiten: Dienstags 9- 12 Uhr // Donnerstags 14 - 17 Uhr

Der Eintritt ist frei.